Zum Hauptinhalt springen

Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit ihren 17 Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) bildet den Rahmen zur weltweiten Verwirklichung einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Gesellschaft. In der Metropolregion Rhein-Neckar werden sieben Erlebnistouren zu Fuß, per Fahrrad oder auf dem Wasser angeboten. Speziell dafür ausgebildete Tourguides zeigen die globalen Zusammenhänge vor Ort und geben Anregungen, wie die 17 Ziele erreicht werden können.

Weitere Informationen:
www.global-lokal-erleben.de

Die Touren „global.lokal.erleben“ sind ein Angebot von Engagement Global im Rahmen des Programms Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland (EBD), in Kooperation mit dem Verband Region Rhein-Neckar.

Im Mittelpunkt der zweistündigen – barrierefreien – Tour stehen die vielfältige Flora und Fauna des Bad Dürkheimer Kurparks und die weltweite Biodiversität. Geschulte Fachkräfte, u.a. vom Pfalzmuseum für Naturkunde - POLLICHIA-Museum - vermitteln Trends, Chancen und Herausforderungen und stellen anschauliche Leuchtturmprojekte zum Schutz der Artenvielfalt vor – hier und im Globalen Süden. Dazu gehören unter anderem das Papillon-Projekt und die Renaturierung der Isenach sowie der Schutz der Orang Utans auf Borneo.

Zentrale Fragen werden auf der leichten Erlebnistour zu Fuß durch den teilweise schattigen Kurpark erörtert:
Welche Auswirkungen haben Veränderungen der Artenvielfalt auf unser Leben? Was können wir tun, um bedrohte Arten zu schützen und das weltweite Artensterben zu bremsen?

Beginn und Ende der Tour: Pavillon der Tourist-Info, Bad Dürkheim
Dauer: ca. 2 Stunden zu Fuß, barrierefrei

Termine für 2024 folgen demnächst!

Auf Anfrage können weitere Termine vereinbart werden. Bitte wenden Sie sich dazu an:
global.lokal.erleben(at)engagement-global.de                      

Organisatorische Hinweise:
Die Tour richtet sich an Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren (nur in Begleitung eines Erwachsenen).
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Achten Sie auf passende Kleidung inkl. Regen- oder Sonnenschutz. Die Tour findet bei jedem Wetter statt (Ausnahme: schweres Unwetter).
Das Mitbringen eigener Verpflegung und Getränke für die Wegstrecke wird empfohlen. 

Die Teilnahme an der Tour erfolgt auf eigene Haftung; Änderungen vorbehalten.

Maximale Teilnehmendenzahl: 20 Personen.